Aktuelles

Migrationsprozesse in Europa – hochinteressante Veranstaltung an der Freien Universität für Raumentwicklung

Von: DR. BALÁZS ISTVÁN TÓTH

- 09.11.2015, 15:04

Dr. habil. Sándor Illés, Presidänt von Stiftung für Aktive Gesellschaft und dr. habil. Péter Hack, Jurist, Lehrstuhlleiter der Juristische Fakultät der Loránd Eötvös Universität in Budapest

hielten einen Vortrag neben große Interesse über die wirtschaftliche Wirkungen der illegale Migration und über ihre juristischen Fragen.

An den zweiten Vortrag des 20-sten Semester hielten die zwei Experten des Themenkreises eine gründliche Übersicht über die Flüchtlingslage und die Migrationsprozesse. Einerseits erklärten unsere Vortraggeber die auf Europa bezogene Trends der Migration und die mittelfristig erwartete Folgen, andererseits juristische Fragen und Anomalien gelegentlich des Themas. In seinem Vortrag referierte Sándor Illés unter anderem über die Unterschiede zwischen Zug, Migration und Volksbewegung, und ihren Typen, danach bewertete er den Zug, als Phänomen nach der Forschung von verschiedenen wirtschaftlichen Schulen. Er verwies auf die Behutsamkeit und rücksichtvollere Interpretation bezüglich der neuesten Trends. Péter Hack erzählte über die strafrechtlichen Folgen der illegalen Migration, aber er sprach die Rechtslage der Kinder an und informierte das Publikum darüber, welche Aufgaben wurden auf die ungarische Strafrechtspflege auferlegt.

Links:

< < Zurück